Zum Inhalt springen

Le Palais Office

Foto: Le Palais Office: Schrägansicht der perfekt restaurierten Neorenaissance-Fassaden
Daten und Fakten
Firma PORR Polska Construction S.A.
Auftraggeber WARIMPEX Finanz- und Beteiligungs AG
Stadt/Land Warschau - Polen
Projektart Revitalisierung
Bauzeit 05.2011 - 02.2013

Von der Ruine zum Schmuckstück

Als Generalunternehmer zeichnete die PORR für die vorbildliche Revitalisierung von zwei in die Jahre gekommenen Miethäusern in Warschau und deren Verwandlung in ein topmodernes Bürogebäude verantwortlich. Die beiden Häuser, die gegen Ende des 19. Jahrhunderts im Stil der Neorenaissance errichtet worden waren, standen seit den 1990er-Jahren leer und verfielen zunehmend. Nach einem umfassenden Um- und Ausbau von knapp 18 Monaten werden sie nun von Consulting-, Finanz- und Anwaltsfirmen genutzt. Ein wesentliches Element bei der Revitalisierung war die liebevolle Wiederherstellung der historischen Bausubstanz und Ausstattung, kombiniert mit zeitgemäßer Architektur sowie Haus- und Bürotechnik. Nicht nur die reich gegliederten Fassaden strahlen in neuem Glanz, auch der Stuck und die Malereien der Innenräume sowie Geländer, Gitter und Türgriffe wurden detailgenau rekonstruiert. Eine der neuzeitlichen Attraktionen von „Le Palais“ ist eine Holzterrasse mit bepflanzter Decke, die eine atemberaubende Aussicht auf die gegenüberliegende Seite der Próżna und den erneuerten Grzybowski-Platz bietet.

Die Verwandlung eines Abrisskandidaten in ein bürgerliches Palais war nicht nur ein technisch hoch interessantes Projekt, sondern bildet auch eine wichtige Referenz für die PORR in Polen. Das Objekt wurde im Wettbewerb des polnischen Verbands für Bauingenieure und Techniker gemeinsam mit dem Infrastrukturministerium und dem Hauptamt für Bauaufsicht als „Bauwerk des Jahres 2012“ der 1. Kategorie ausgezeichnet.