Zum Inhalt springen

Geschichte

Die PORR in Polen – Intelligentes Bauen verbindet Menschen.

Das Unternehmen begann seine Tätigkeit in Polen in den frühen achtziger Jahren des 20. Jahrhunderts. In ihrer fast 30-jährigen Präsenz in Polen hat die PORR zahlreiche bedeutende Projekte im ganzen Land realisiert, darunter das InterContinental Hotel in Warschau, das Bürogebäude Warsaw Financial Centre, das Gebäude der Bibliothek der Warschauer Universität, das Sheraton Hotel, das Gebäude der Warschauer Wertpapierbörse, das Einkaufszentrum Stary Browar in Poznań, das Auditorium Maximum der Jagiellonen-Universität, Grzybowska Park in Warschau, den Sitz des Verlags Agora, die Sea-Towers-Gebäude oder Gdynia Waterfront.

Auch im Bereich Infrastruktur hat die PORR viele spektakuläre Projekte erfolgreich umgesetzt, z.B. die schnelle Reparatur der Łazienkowski-Brücke in Warschau, die Sanierungen der imposanten Tadeusz-Mazowiecki-Brücke in Rzeszów, des G2-Abschnitts der Straße Drogowa Trasa Średnicowa in Gliwice oder des Abschnitts der Südlichen Umgehungsstraße von Warszawa-S2. Zudem hat das Unternehmen hat zahlreiche Wasserbauprojekte durchgeführt, u. a. war es an der Verbesserung des Hochwasserschutzes in der Region Nysa Kłodzka durch die Modernisierung des Wasserspeichers in Nysa beteiligt.

Die Gesellschaft hat auch viele anspruchsvolle Projekte aus dem Bereich des Bahningenieurwesens realisiert. Seit dem Beginn der Tätigkeit der PORR in Polen haben wir viele wichtige Veränderungen vorgenommen, um den Herausforderungen der Zukunft gerecht zu werden. Das Unternehmen wurde gestrafft, seine Strukturen neu geordnet und die Arbeitsabläufe wurden optimiert. Seit April 2017 sind wir als die PORR S.A. auf dem polnischen Markt präsent.

Das Unternehmen ist aus der Fusion zweier unabhängiger operativer Gesellschaften hervorgegangen: aus der PORR Polska Construction S.A., die sich auf die Projekte aus den Bereichen Hochbau und Eisenbahnbau konzentriert sowie der PORR Polska Infrastructure S.A., die auf die Infrastruktur, den Energiebau, Wasserbau und das Engineering spezialisiert ist. Dank dieser Verbindung bietet die PORR ein umfassendes Dienstleistungsangebot in Polen an.

Die PORR Gruppe – Innovationskraft seit 1869.

Ende der 1850er Jahre wurden die Befestigungsanlagen Wiens abgetragen und das 300 Meter breite Glacis rund um die Wiener Innenstadt aufgelassen. Die Bebauung dieses Areals löste einen bis dahin nie da gewesenen Bauboom aus. 1869 wurde die „Allgemeine österreichische Baugesellschaft“ gegründet, die von Beginn an an der Wiener Börse notierte. Anlässlich der Weltausstellung von 1873 in Wien errichtete sie sieben Ausstellungspavillons und zahlreiche Hotels.

Beton-Pionier Arthur Porr.

Anfang des 20. Jahrhunderts führten Erfindungen von Zivilingenieur Arthur Porr zum maßgeblichen Durchbruch in der Betonbauweise und sicherten die Technologieführerschaft der 1927 mit Porrs Unternehmen fusionierten „Allgemeinen Baugesellschaft – A. Porr Aktiengesellschaft“.

Tradition im Bauwesen.

Einer der ersten Aufträge der „Allgemeinen österreichischen Baugesellschaft“ bestand im Ausbau der Pferdeeisenbahn von Linz nach Budweis. 1870 war ein Drittel der Strecke fertig gestellt. Es folgten weitere Aufträge in vielen Teilen der Donaumonarchie.

Akzente nach 1945.

Nach dem Zweiten Weltkrieg beteiligte sich die PORR intensiv am Wiederaufbau Österreichs. In dieser Zeit wurde das Unternehmen unter anderem mit dem Wiederaufbau der Wiener Staatsoper, der Errichtung des Ringturms oder des Kraftwerks Kaprun betraut – damit trug die PORR aktiv dazu bei, Österreich in eine neue und erfolgreiche Zukunft zu führen.

PORR wird international.

Mit der Gründung von Niederlassungen außerhalb Österreichs positionierte sich die PORR als internationaler Konzern, der in Europa sowie im Nahen Osten Bauprojekte jeder Art und jeden Umfangs realisiert.
 
Ab 2011 wurde eine weitreichende Restrukturierung des Konzerns umgesetzt und die schlagkräftige PORR Bau GmbH gegründet. 2013 wurde der Firmenwortlaut in PORR AG geändert. Heute zählt die PORR zu den größten Bauunternehmen in Österreich und zu den führenden Anbietern in Europa.